Gottesmutter mit drei Händen

Johannes von Damaskus (8. Jh.) schrieb unter dramatischen Umständen die erste Ikone der Gottesmutter mit drei Händen (Tricherusa). Sie öffnet nach alter christlicher Tradition ein Fenster zum Gebet. Vertrauen wir darauf, dass die Gottesmutter und ihr Sohn Jesus Christus uns beim Betrachten der Ikone liebevoll anschauen und Gott näherbringen.

Das Buch Gottesmutter mit drei Händen beschreibt
• das verborgene Geheimnis der dritten Hand
• die zum Kindersegen führende gnadenvolle Kraft
• die spannende Entstehungsgeschichte der Ikone
• die Begegnung mit Henri Nouwen.

Peter Dyckhoff stand mit Henri Nouwen im Briefwechsel. Angeregt von dieser Korrespondenz ist ein sehr persönliches Buch entstanden, das nach einer Hinführung zur Spiritualität der Ikonen sich dem Geheimnis der „Gottesmutter mit drei Händen“ widmet.

In einer weiteren Sendereihe erzählt Pfarrer Dr. Peter Dyckhoff aus seinem Buch und lädt alle Zuhörer/innen herzlich ein. Es ist eine der seltenen Gelegenheiten ihm zuzuhören, denn er geht kaum noch in die Öffentlichkeit zu Vorträgen. Im August feiert er seinen 83. Geburtstag.

Hier die Sendetermine:

Samstag,1. August 2020       14:30 Uhr

Sonntag, 2. August 2020       17:30 Uhr

Samstag, 8. August 2020     14:30 Uhr

Sonntag, 9. August 2020     17:30 Uhr

Sonntag, 16. August 2020     17:30 Uhr

Samstag, 22. August 2020    14:30 Uhr

Sonntag, 23. August 2020     17:30 Uhr

Samstag, 29. August 2020    14:30 Uhr

Sonntag, 30. August 2020     17:30 Uhr (Ende der Sendereihe)

“Gottesmutter mit drei Händen” – Pfr. Dr. Peter Dyckhoff in K-TV im August