Peter Dyckhoff

Das Ruhegebet geht auf die Wüstenväter und -mütter der ersten christlichen Jahrhunderte zurück, vornehmlich auf Johannes Cassian (360-435). Peter Dyckhoff gibt in seinem Buch eine praktische Einführung in diese Gebetsform, die gerade den Menschen unserer Tage einen Weg zu innerem Frieden und einem erfüllten Leben schenkt. Der Autor praktiziert selbst seit Jahrzehnten, was er in Kursen und in diesem Buch an seine Leserinnen und Leser weitergibt: die Kunst des Ruhegebetes.

„Bei der enormen Reizüberflutung, der wir ständig ausgesetzt sind, muss zur Ruhe der Nacht eine weitere, geistige Erfahrung der Stille kommen, damit wir nicht krank werden. Es muss Zeiten der Stille und des Schweigens geben, in denen wir uns von allem Sichtbaren und Hörbaren lösen und uns dem „Unsichtbaren“ zuwenden. Wenn wir unser Leben entsprechend einrichten, werden wir von dem Zuviel und der damit verbundenen Dunkelheit befreit, so dass uns das Licht, Christus, einleuchten kann.“
(Dr. Peter Dyckhoff)

12,5 x 20,5 cm | 280 Seiten, Flexcover mit Leseband, 4 . Auflage
14,99 €; Verlag Herder – ISBN 978-3-451-32397-3
Zu beziehen durch jede Buchhandlung oder unter www.herder.de
http://www.peterdyckhoff.de/buch32.html

Das Ruhegebet einüben